19.02. Ende
Erzgebirge Aue
VfL Bochum
19.02. Ende
Eintracht Braunschweig
Jahn Regensburg
20.02. Ende
SC Paderborn
SV Sandhausen
20.02. Ende
VfL Osnabrück
1. FC Heidenheim
20.02. Ende
FC St. Pauli
Darmstadt 98
21.02. Ende
Fortuna Düsseldorf
Hannover 96
21.02. Ende
Karlsruher SC
1. FC Nürnberg
21.02. Ende
Würzburger Kickers
Hamburger SV
22.02. Ende
SpVgg Greuther Fürth
Holstein Kiel
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 05:40:41
Ausblick
 
Von dieser Stelle war es das. Einen schönen Sonntag noch und bis zum nächsten Mal!
Fazit
 
Die Nebenwirkungen: Die Niederlage des HSV verleiht der Partie morgen zwischen Fürth und Kiel natürlich zusätzliche Würze. Das wird jetzt nämlich zu einem echten Duell um die Tabellenspitze am Montagabend. Diese Partie können Sie morgen natürlich im Einzelticker verfolgen.
Fazit
 
Und dann startet Hannover in Überzahl in die zweite Spielhälfte beim Spielstand von 1:1, und unterliegt schließlich der Fortuna 2:3 und die fährt nach fünf sieglosen Partien endlich wieder einen Dreier ein.
Fazit
 
Da beendet ausgerechnet der akut abstiegsgefährdete Club die Erfolgsserie den KSC, der die Patzer des HSV und des VfL Bochum nicht nutzen kann und weiter mit sechs Punkten Abstand dem Relegationsplatz hinterherhechelt.
Fazit
 
Da gewinnt das souveräne Schlusslicht Würzburg gegen den Tabellenführer und verkürzt den Rückstand auf den Relegationsplatz auf fünf Zähler.
Tag der Überraschungen
 
Damit sind die drei Partien beendet. Den heutigen Sonntag könnte durchaus unter der Überschrift "Überraschung" zusammenfassen.
Düsseldorf - Hannover
90+5
Und die Fortuna bringt ein 3:2 über die Zeit.
Karlsruhe - Nürnberg
90+3
Der Club gewinnt 1:0 im Wildpark.
Würzburg - Hamburg
90+4
Die Kickers schlagen den HSV 3:2!
Karlsruhe - Nürnberg
90
Tooor! Karlsruhe - NÜRNBERG 0:1. Das wars mit dem Aufstiegsrennen für den KSC. Aber das ist natürlich ein ganz wichtiges Tor für die Franken. Nach Abschlag von Mathenia gehts schnell. Nach zwei kurzen Pässen ist Schäffler alleine vor dem Tor, legt den Ball für Mölller Daehli auf, wobei die Vorarbeit mit Absicht so gar nichts zu tun hatte - wahrscheinlich war es ein Schussversuch. Und Möller Daehli schiebt in das leere Tor.
Würzburg - Hamburg
90
Der bereits verwarnte Onana kassiert erneut Gelb. Jetzt haben die Hamburger eine Entschuldigung. Sie können jetzt sagen: Wir waren ja in Unterzahl.
Würzburg - Hamburg
89
Tooor! Würzburg - HAMBURG 3:2. Jetzt ist Feuer drin! Leibold sucht von links Vagnoman am langen Pfosten, der per Kopf den Ball zurück ins Zentrum auf Wood legt. Der US-Amerikaner nickt aus kurzer Distanz ein.
Düsseldorf - Hannover
84
Die Zahlen in der zweiten Hälfte sprechen schon klar für die Gäste, 75 Prozent Ballbesitz seit dem Seitenwechsel. Und die Passquote - 88 Prozent - ist auch okay. Aber 5:3 Abschlüsse sind fast ein wenig wenig.
Finale
80
Spannende Schlussphase also in Karlsruhe, hm, das ist vielleicht etwas hochgegriffen, aber auf jeden Fall in Düsseldorf.
Düsseldorf - Hannover
78
Tooor! Düsseldorf - HANNOVER 2:3. Taktisch eine reife Leistung, sich in Unterzahl auskontern zu lassen. Die Partie wird doch noch einmal spannend. Manche HSVs haben es eben drauf. Aus dem Zentrum spielt der "verletzte" Ducksch an den linken Strafraumeingang auf Doumbouya, der legt quer auf Gudra, der aus elf Metern in die rechte Ecke einschießt. Kastenmeier ist machtlos.
Würzburg - Hamburg
78
Hasek steckt von der rechten Seite zentral vor den Strafraum durch, wo Lotric leicht rechts in den Sechzehner zieht, aus 14 Metern den Ball aber über den Kasten von Ulreich setzt. Aber vier Treffer haben die Kickers in dieser Saison ja noch nie erzielt.
Düsseldorf - Hannover
76
Tooor! DÜSSELDORF - Hannover 3:1. Vielleicht sollte die Fortuna ja immer in Unterzahl spielen. Hannover macht auf und Düsseldorf mit einem Konter den Sack fast zu. Kownacki läuft im Zentrum an, legt nach links zu Appelkamp (Mr. 100 Prozent!), der schön den Ball aus nicht ganz perfektem Winkel an Esser vorbeilegt, der linke Innenpfosten erledigt den Rest. Jetzt hat die Fortuna in Unterzahl mehr Tore erzielt als bei elf gegen elf!
Düsseldorf - Hannover
72
Es ist eine Frage des Verschleißes. Einerseits dominierten die 96er natürlich, aber andererseits, eine richtig gute Möglichkeit hatten die Gäste in Überzahl noch nicht - denkt man mal die beiden Abseitstore weg. Frische Kräfte gibt es für die Schlussphase. Sobottka für Morales bei der Fortuna, Doumbouya und Ochs für Sulejmani und Kaiser bei den Gästen.
Würzburg - Hamburg
73
Klare Sache, die Hamburger kommen mit der Hitze nicht zurecht.
Würzburg - Hamburg
72
Tooor! Würzburg - HAMBURG 3:1. Geht noch was, wenn nichts läuft? Nach einer Hereingabe von links durch Leibold legt Terodde zentral vor dem Fünfer clever zurück auf Dudziak, der den Ball aus acht Metern leicht linker Position oben rechts in den Winkel drischt. Keine Chance für Bonmann.
Karlsruhe - Nürnberg
70
Hat den Karlsruhern eigentlich schon jemand erzählt, was in Würzburg los ist? Sollte das nicht zusätzlicher Ansporn sein? Jedenfalls erhöhen die Gastgeber die Schlagzahl leicht. Doch noch hat Nürnberg im Duell der Gründungsmitglieder der Bundesliga wenig Mühe, den Punkt zu halten. Draußen bahnen sich erste Wechsel an.
Würzburg - Hamburg
65
Was der HSV bisher zeigt, ist noch nicht einmal ein Aufbäumchen. An der Seitenlinie ist mehr Bewegung als auf dem Feld. Thioune lässt Spieler schon mal warmlaufen.
Karlsruhe - Nürnberg
62
Boah, schon wieder eine Chance in Karlsruhe. Das läppert sich langsam. Borkowski behauptet im Strafraum gegen drei Gegenspieler den Ball und kommt zum Abschluss aus der Drehung. Der Schuss wird von Bormuth noch leicht abgefälscht und bringt so zumindest eine Ecke ein. Das war Nürnbergs beste Chance nach der Pause. Da passiert sicher noch was heute oder morgen.
Karlsruhe - Nürnberg
61
Resourcensparender Eintrag, in kurzer Folge Choi und Nürnberger Karten. Nürnberger hat nächste Woche auch Zeit für das immer wieder angesprochene Geheimtreffern der Gesperrten. Die müssen sich langsam um größere Lokalitäten kümmern. Und vor allem die Masken nicht vergessen.
Düsseldorf - Hannover
60
In Zeiten falscher Neuner ist man ja dankbar für eine ECHTEN Angreifer. Ducksch kommt für Schindler. Eigentlich galt Ducksch ja als angeschlagen, Muskelfaserriss. Aber die Bank ist der richtige Platz für eine Wunderheilung. Und einen Angreifer brauchen die Gäste jetzt natürlich. Niederlage in Unterzahl, das liest sich halt gar nicht gut.
Karlsruhe - Nürnberg
58
Ja, das stimmt. Aus Karlsruhe hören wir nicht viel. Das hat aber seine Gründe. Lorenz beispielsweise mit einem Abschluss. Einen Meter drüber. Aber: Das war die beste Chance des KSC in der gesamten Partie. Jetzt wissen Sie Bescheid.
Düsseldorf - Hannover
58
Die Fortuna wechselt. Klaus scheint auch leicht angeschlagen zu sein, er humpelt leicht, als der das Spielfeld verlässt. Könnte aber auch ein Trick sein. Appelkamp kommt - ein Name, der doch stark an ein hochprozentiges Getränk erinnert. Kartoffel- oder Birnenschnaps oder so.
 
 
Das hätte man ja vor dem Spieltag auch nicht so vermutet. ABER: Wenn der HSV noch zwei kassiert, völlig ausschließen lässt sich das nicht, würde Bochum doch noch - völlig unverhofft - an die Tabellenspitze vorstoßen.
Würzburg - Hamburg
54
Tooor! WÜRZBURG - Hamburg 3:0. Wohlgemerkt: Hier spielt David gegen Goaliath, aber der liegt noch im Bett. Sontheimer zieht nach einem Querpass von Lotric und einem Ballverlust von Leibold aus 20 Metern linker Position ab und netzt unten rechts ein, diesmal ist Ulreich chancenlos.
Düsseldorf - Hannover
52
Tooor! DÜSSELDORF - Hannover 2:1. War wohl wirklich ein Wecksignal! Vier Düsseldorfer nehmen acht Hannoveraner auseinander. Eigentlich ist gar kein Platz da. Aber Koutris kommt auf links durch,schlägt eine Traumflanke in den Strafraum, die Klaus mit vollem Risiko volley nimmt. Wunderbarer Treffer, aber auch ziemlich überraschend.
Düsseldorf - Hannover
49
Das haben wir aber auch nicht so häufig. Sekunden später läuft Sulejmani alleine aufs Fortuna-Tor zu im Zentrum, versenkt den Ball. Und dann ist die Abseitsposition auch im Arm des Linienrichters angekommen. Doppelabseitsschlag! Ob das die Gastgeber langsam aufweckt?
Düsseldorf - Hannover
48
Und schnell wäre es fast schmerzhaft für die Fortuna geworden. Eine Flanke aus dem linken Halbfeld wird im Strafraum verlängert, Schindler trifft per Kopf am langen Pfosten. Aber aus einer Abseitsposition
Karlsruhe - Nürnberg
46
Ohne Wechsel geht es dagegen im Wildpark weiter. Ist ja auch vernünftig. Die, die heute spielen, kennen den Untergrund jetzt schon.
Würzburg - Hamburg
46
Der HSV wechselt nur doppelt. Dudziak und Wintzheimer für Narey und Hunt. Und mit dem Rest war Thioune zufrieden, oder wie?
Düsseldorf - Hannover
46
Tatsächlich, Hennings wird - natürlich nur im übertragenen Sinne - für einen Außenverteidiger geopfert. Koutris ist nun im Spiel.
Wechsel
 
Schauen wir zunächst wieder, was sich personell so getan hat. Vor allem beim HSV könnte sich was getan haben. Aber auch die Fortuna müsste eigentlich reagieren auf den Verlust eines Außenverteigers.
Anpfiff
46
Weiter gehts.
 
 
ZU SPÄT!
 
 
Wie fällt die Antwort beim HSV aus? Jetzt den Rückstand verwalten, damit es keine Blamage gibt?
 
 
Zwei Remis, eines in Düsseldorf, eines in Karlsruhe - so richtige Auswirkungen auf die Tabelle hat das also nicht. Und auch die Partie in Würzburg, wo die Kickers völlig überraschend vorne liegen, wirkt sich nicht auf die Tabelle aus. Höchstens auf Hamburger Gemüter. Morgen könnten entweder die Störche oder die Kleeblätter vorbeiziehen. Außerdem spielt ja auch Greuther Fürth vs. Kiel.
 
45+x
Alle drei Partien befinden sich nunmehr in der Pause.
Würzburg - Hamburg
45
Onana kommt im Duell mit Feick sehr spät und steigt dem Außenverteidiger auf den Fuß.
Düsseldorf - Hannover
45
Hartherz kreuzt in der Rückwärtsbewegung den Laufweg von Schindler, der völlig zu Recht zu Fall kommt. Und die Leser und Leserinnen, die schon länger dabei sind, fünf Minuten sind dabei völlig ausreichend, wissen, hey, der Hartherz, hat der nicht eben erst ... Hat er. Und zwei gehen nicht, da geht dann der Spieler. Ab sofort die Gäste in Überzahl. Und ich sage noch, das ist riskant, wenn die gesamte linke Defensivseite verwarnt ist.
Karlsruhe - Nürnberg
42
Gerade sind die beiden Teams so aktiv, als wäre schon Halbzeit.
Düsseldorf - Hannover
42
Das läuft im Augenblick auf eine Punkteteilung hinaus, die dann im Volksmund gerne als friedlich bezeichnet wird. SO EIN UNSINN.
Würzburg - Hamburg
38
Wenn der HSV sich hier blamieren will, ist er auf dem besten Wege. Die Hamburger bekommen kaum noch lange Ballbesitzphasen zustande, überlassen tatsächlich sogar den Würzburgern den Ball und hoffen auf einen Fehler der Kickers. Bisher agieren die Gastgeber aber beeindruckend souverän und spielen nicht wie ein Tabellenschlusslicht.
Düsseldorf - Hannover
40
Auch die nächste Verwarnung wird in Düsseldorf ausgesprochen. Das ist immerhin schon die vierte der Partie. Hartherz verliert im Strafraum das Laufduell mit Muroya, grätscht seinen Gegner anschließend ohne Chance auf den Ball von hinten um. Bei der Fortuna ist jetzt die gesamte linke Defensivseite eingegelbt. Riskant.
Düsseldorf - Hannover
38
Muslija-Phase in Düsseldorf. Der 96er steht nämlich auch im Zentrum der nächsten erwähnenswerten Szene. Ein ahndungswürdiges Foul gegen Klaus.
Düsseldorf - Hannover
37
Tooor! Düsseldorf - HANNOVER 1:1. Kastenmeier wird angelaufen, verfällt in Panik und drischt den Ball halbhoch aus dem Strafraum. Muslija fängt ab, dribbelt die Restabwehr aus und lässt dann auch Kastenmeier keine Abwehrchance mehr. Wirklich so aus dem Spiel fallen die Treffer hier aber nicht. Dafür geht aber jeder Schuss aufs Tor bei dieser Partie auch wirklich rein.
Düsseldorf - Hannover
33
Wir haben eine zweite Verwarnung in Düsseldorf. Prib war der Übeltäter.
Karlsruhe - Nürnberg
32
Es bleibt ein Spiel zwischen den Strafräumen mit sehr vielen intensiv geführten Zweikämpfen. Nürnberg stellt die Außen bislang gut zu und hat das Spiel so im Griff. Der KSC wartet auf eine erste richtig gute Möglichkeit.
Würzburg - Hamburg
30
Tooor! WÜRZBURG - Hamburg 2:0. SO, die Beschwerdestelle hat Sonntags zu. Hägele bringt den Ball von der linken Seite in den Strafraum, Pieringer rutscht die Kugel noch durch, doch hinter dem lauert halbrechts im Sechzehner Douglas, und der hält einfach drauf. Von Ulreich dreht sich die Kugel weg und fliegt ins lange Eck.
Würzburg - Hamburg
29
Nach einer kurz ausgeführten Ecke bringt Feick den Ball von links auf den langen Pfosten zu Pieringer, der per Kopf Ulreich um Torzentrum prüft. Der Keeper lässt den Ball nach oben klatschen, hat dann aber Glück, dass er ihm am Boden liegend direkt in die Arme fällt. Der HSV würde, sollte sich aber jetzt nicht mehr über ein 0:2 beschweren.
Düsseldorf - Hannover
27
Tooor! DÜSSELDORF - Hannover 1:0. Hennings übernimmt die Verantwortung und trifft vom Punkt. Esser ist zwar noch fast mit der Hand dran, aber der war schon ziemlich präzise ins rechte Eck geschossen.
Karlsruhe - Nürnberg
21
Dovedan setzt an der Strafraumgrenze gegen Bormuth nach und holt sich den Ball. Der Club steht mit drei Mann allein vor dem Tor, der Ball kommt nach zu Nürnberger, der freistehend über Gersbeck hinwegspitzeln will und an den Füßen des Keepers scheitert.
Düsseldorf - Hannover
25
Elfmeter für die Fortuna! Schindler mit dem klaren Foul an Klaus. Zudem hat sich Schindler bei dieser Aktion aus noch verletzt. Er wird vom Feld geführt.
Würzburg
25
Bei den aktuellen Zwischenständen haben die Kickers nur noch fünf Zähler Rückstand auf den Relegationsplatz!
Düsseldorf - Hannover
22
Zurück nach Düsseldorf. Hm, immer noch taktisch geprägt. Dazu kommt eine gewisse Ungenauigkeit im Passspiel. Kein Wunder, dass echte Chancen noch auf sich warten lassen. Aber hey, tolle Defensivarbeit auf beiden Seiten.
Würzburg - Hamburg
19
Tooor! WÜRZBURG - Hamburg 1:0. Oha, wir haben eine Störung in der Matrix. DIE KICKERS GEHEN IN FÜHRUNG. Eben scheiterte Hasek noch gaaanz knapp an Ulreich mit einem Distanzschuss. Im zweiten Versuch klappt es besser ... Gyamerah will etwas vor dem Mittelkreis mit einem weiten Schlag den Ball aus der eigenen Hälfte befördern, schießt aber den zurücklaufenden Heyer an. Der Ball prallt zu Hasek, der zentral vor den Sechzehner zieht und aus 18 Metern zentraler Position abzieht. Ulreich ist unten rechts noch dran, lässt den Ball aber in die Maschen durchrutschen. Rausgespielt ist anders, aber die Kickers müssen nehmen, was sie kriegen können.
Düsseldorf - Hannover
15
Wenn Sie die Partie Köln vs. Stuttgart gestern verfolgt haben, die war ähnlich ereignislos in der ersten Hälfte. Muss an der Gegend liegen. Die Partie ist vor allem taktisch geprägt. Das wollen die Leute sehen.
Karlsruhe - Nürnberg
15
Immer wieder dasselbe im Wildpark. Wer einen flachen Pass schafft, bekommt einen Heiermann. Jetzt müsste man halt nur wissen, was das ist. Aber wenn das Stadion endlich fertig ist, gibt es ja vielleicht auch endlich mal einen neuen Rasen.
Düsseldorf - Hannover
13
Über die Lauerphase sind wir in Düsseldorf noch nicht hinaus. Dafür gibt es hier aber eine erste Verwarnung. Muroya will zum Konter mitlaufen, Kownacki hat da was dagegen und reißt ihn zu Boden. Taktisches Foul. Die erste Gelbe Karte der Partie. Es ist Kownackis fünfte, damit fehlt er im nächsten Spiel. Kann sich an dem Geheimtreffen der gesperrten Spieler in der zweiten Liga beteiligen, dass gestern schon ordentlich Teilnehmer sammelte.
Würzburg - Hamburg
12
Aufregend bleibt es weiter nun in Würzburg. Ulreich fast mit dem Eigentor des Jahres! Jung spielt von halbrechts einen Rückpass in Richtung seines Keepers, der den Ball am kurzen Pfosten über den Fuß rutschen lässt und dann gerade so noch von der Linie schlägt. Eine Wenns-dem-Esel-zu-wohl-wird-Szene.
Würzburg - Hamburg
10
Kittel zieht unmittelbar nach der Douglas-Szene einen Freistoß aus 30 Metern zentraler Position stramm aufs Tor. Der halbhohe Ball knallt an den linken Pfosten, da wäre Bonmann machtlos gewesen. Wir begrüßen die erste echte Torchance des Tages. Also natürlich nur in der 2. Liga. Der FC Twente hatte beispielsweise schon längst eine Chance. Aber der spielt ja woanders.
Karlsruhe - Nürnberg
7
Der Plan der Gäste ist früh offengelegt. Möglichst den KSC nicht ins Spiel kommen lassen. Und wie macht man das? Man versucht, den Spielaufbau früh zu stören.
Würzburg - Hamburg
8
Erster Aufreger im Würzburger Sechzehner: Narey fällt nach schönem Dribbling rechts im Sechzehner gegen Douglas, der Brasilianer traf den Ball aber klar vor seinem Gegenspieler. Korrekte Entscheidung von Schiedsrichter Waschitzki.
Würzburg - Hamburg
6
Auch die Partie in Würzburg ist zunächst von Vorsicht geprägt. Dabei hat der HSV natürlich klar mehr Ballbesitz. Motto: Geduld, es werden sich schon irgendwo Lücken ergeben. Und wie man die Kickers kennt, wird das auch nicht so lange dauern.
Düsseldorf - Hannover
4
Für Spielbeginne wie den in Düsseldorf wurde der Begriff "abtasten" erfunden. Ein paar intensive Zweikämpfe im Mittelfeld ohne viel Raumgewinn prägen die Anfangsphase. Ein bisschen hoch pressen, ein bisschen aus der Tiefe pressen. Das braucht alles Zeit.
Karlsruhe - Nürnberg
2
Es ist schon früh zu erkennen, wer sich in dieser Partie als Favorit versteht. Der KSC hält von Anfang an den Druck hoch, kommt aber noch nicht durch. Die Offensivvorstellung der Gäste bleibt zunächst noch diskret.
Wetter
2
Wie schon gestern herrscht überall bestes Fußballwetter, die Sonne strahlt. Hoffentlich sind alle eingecremt.
Anpfiff
1
Und los geht der Nachmittag, der früher (fast) mal ein Bundesligaspieltag gewesen wäre.
Rückblick
 
Die Ergebnisse der Hinrunde: HSV vs. Würzburg 3:1, Nürnberg vs. Karlsruhe 1:1, Hannover vs. Düsseldorf 3:0.
Würzburg - Hamburg
 
Und dann wäre da noch das Duell der Extreme. Bester Angriff gegen den zweitschlechtesten, und vor allem: Die schwächste Verteidigung der Liga. Wieviel Hoffnung darf man sich da machen beim Schlusslicht? Zumal: Der HSV ist seit elf Spielen ungeschlagen. Einerseits. Hat aber auch nur eines der letzten vier Spiele gewonnen. Andererseits. Vielleicht liegen den Nordlichtern ja einfach keine Teams aus dem Frankenland? Letzte Woche gabs schließlich ein Remis gegen Fürth, das fast eine komplette Hälfte in Unterzahl spielen musste.
Karlsruhe - Nürnberg
 
Wie für die Fortuna und die 96er geht es für den KSC darum, Anschluss an die Spitzengruppe zu bekommen. Dabei ist die Ausgangslage natürlich besser mit drei Punkten mehr auf dem Konto und vor allem dem Gegner, Nürnberg. Holt der KSC einen Dreier, wäre er die beste Mannschaft der Rückrunde! Und nur zwei Teams haben in der Rückrunde weniger Zähler als die Franken geholt. Der Kontrast ist deutlich. Ein Sieg aus acht Spielen stehen beim Club zu Buche, genauso lange ist der KSC ungeschlagen.
Düsseldorf - Hannover
 
Beim Duell der Tabellennachbarn in Düsseldorf gehts um die Frage, wer eigentlich noch ganz oben mitmischen will. Denn dem Verlierer droht ein gaaanz langer Anlauf. Europapokalplätze gibt es im Unterhaus noch nicht, vielleicht einfach, weil bei der UEFA noch keiner auf die Idee gekommen ist, sonst wäre das bei einer solchen Partie natürlich ein wichtiges Thema. So gehts halt lediglich um den Anschluss. Die aktuelle Form spricht für die Niedersachsen. Während die Fortuna seit fünf Spielen (3 Punkte) auf einen Sieg wartet, das Programm war allerdings auch nicht ohne (HSV, Fürth, Kiel), läuft es für die 96er zurzeit ganz gut. Drei Siege, ein Remis und lediglich eine Niederlage in den letzten fünf Spielen, damit haben sie die Fortuna in der Tabelle inzwischen sogar überholt.
 
 
Zweimal stehen sich Aufstiegs- und Abstiegskandidaten gegenüber. Einmal habe wir ein reines Verfolgerduell. Doch an sich ist bei allen Partien die Rolle des Favoriten klar besetzt. Außerdem kann man ja mal festhalten, dass da heute verdammt viel Erstligatradition auf den Plätzen steht. Oder sagen wir mal so: Das einzige Duell, dass es im Oberhaus noch nie gab, ist die Begegnung in Würzburg.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 22. Spieltages.
Kommentar hinzufügen
*funktioniert nur mit aktiviertem Javascript!
Herzlich willkommen zur Diskussion rund um das Spiel! Sobald das Spiel läuft, können Sie hier über die Kommentar-Funktion Ihre Meinung loswerden. Viel Spaß dabei wünscht Ihr sportal.de-Team.