17.10. Ende
SpVgg Greuther Fürth
Hamburger SV
17.10. Ende
Karlsruher SC
SV Sandhausen
17.10. Ende
Eintracht Braunschweig
VfL Bochum
18.10. Ende
Fortuna Düsseldorf
Jahn Regensburg
18.10. Ende
SC Paderborn
Hannover 96
18.10. Ende
Erzgebirge Aue
1. FC Heidenheim
18.10. Ende
Würzburger Kickers
Holstein Kiel
19.10. Ende
FC St. Pauli
1. FC Nürnberg
28.10. Ende
VfL Osnabrück
Darmstadt 98
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 15:15:54
 
 
Morgen gibt es dann noch die Partie St. Pauli vs. Nürnberg, dann ist der Spieltag bis auf das Nachholspiel Osnabrück vs. Darmstadt auch schon komplett. Wir werden auch dann wieder mit dem Live-Ticker zur Stelle sein. Einen schönen Nachmittag noch und bis zum nächsten Mal!
 
 
Einen mächtigen Sprung macht Aue, das sich an Hannover vorbeischiebt und jetzt sogar auf Platz drei steht. Dadurch wird die Partie am Mittwoch gegen den HSV um einem Spiel um die Tabellenführung, die wird nämlich dem Sieger gehören. Absteiger Paderborn gewinnt erstmals wieder ein Spiel seit Januar, lassen wir die Begegnung im Pokal gegen Wiedenbrück mal außen vor. Das entspannt die Lage bei der Mannschaft von der Pader doch erheblich.
 
 
Damit sind alle Partien beendet. Für die Fortuna muss sich das 2:2 gegen Regensburg fast wie ein Sieg anfühlen, beim Jahn dagegen wird man hadern, ein 2:0 noch aus der Hand gegeben zu haben. Kiel holt sich die Tabellenführung zurück, während die Kickers die dritte Niederlage im vierten Spiel kassieren, langsam müssen sie sogar aufpassen, nicht jetzt schon den Anschluss zu verlieren.
Würzburg - Kiel
90+4
Und Kiel setzt sich 2:0 in Würzburg durch.
Paderborn - Hannover
90+4
Auch in Paderborn ist Schluss. Der SCP bringt das 1:0 über die Zeit.
Paderborn - Hannover
90+2
Ein langer Ball kommt zu Ducksch durch, der per Kopf in die Mitte anlegt. Schonlau springt dazwischen und klärt hauchdünn neben das eigene Tor. Der Paderborner Sieg hängt am seidenen Faden.
Düsseldorf - Regensburg
90+5
Schlusspfiff auch in Düsseldorf, die Partie endet 2:2.
Aue - Heidenheim
90+2
Feierabend in Aue, Heidenheim unterliegt 1:2.
Paderborn - Hannover
90
Freistoß von Hannover an der linken Strafraumkante. Kaiser nimmt sich der Sache an, jagt die Kugel aber direkt über das Tor. Nachricht eingeben
Paderborn - Hannover
86
Falette rutscht am Ball vorbei. Terrazzino bricht durch und will nach links zu Owusu passen. Doch Hübers unterbindet in Höchstgeschwindigkeit das Zuspiel und verhindert so die nächste Chance zur Entscheidung.
 
 
Ist jetzt doch eigentlich ziemlich was los in der Schlussphase. Entschieden ist eigentlich nur die Partie in Würzburg.
Aue - Heidenheim
87
Tooor! Aue - HEIDENHEIM 2:1. Mohr trifft zum Punkt und bringt die Heidenheimer wieder ran.
Düsseldorf - Regensburg
86
Tooor! DÜSSELDORF - Regensburg 2:2. Unglaublich, aber wahr: Die Fortuna ist zurück im Spiel. Nach einer Balleroberung von Zimmer kommt Bodzek von der rechten Seite frei zum Flanken. In der Mitte schleicht sich Hennings weg von seinen Bewachern und köpft dann aus sechs Metern ins rechte Eck.
Aue - Heidenheim
86
Elfmeter für Heidenheim. Nach einem Foul an Schimmer durch Cacutalua zeigt der Schiedsrichter auf den Punkt.
Paderborn - Hannover
80
Terrazzino passt perfekt in den Lauf von Ingelsson, der Esser umkurvt, dann aber nur das Außennetz trifft. Das war die Riesenchance zur möglichen Entscheidung.
Düsseldorf - Regensburg
81
Tooor! DÜSSELDORF - Regensburg 1:2. Jetzt wird es doch noch einmal eine spannende Schlussphase: Karamn bekommt im Mittelfeld den Ball von Krajnc und startet dann zu einem beherzten Solo. Keiner hält ihn auf seinem Weg in den Sechzehner auf, dann kann schließlich auch Schlussmann Meyer den Schuss aus knapp zehn Metern nicht mehr abwehren.
Aue - Heidenheim
79
Tooor! AUE - Heidenheim 2:0. Weiter Abstoß von Männel, Mainka verlängert ganz unfreiwillig per Kopf nach hinten in den Lauf von Pascal Testroet, der sich etwas nach links raustragen lässt und den Ball dann im Sechzehner mit sehr viel Nachdruck an Müller vorbei in die Maschen drischt.
Würzburg - Kiel
75
Tooor! Würzburg - KIEL 0:2. Die Kuh ist vom Eis und lutscht einen Drops. Die Kickers bekommen einen Eckstoß nicht sauber geklärt. Und das rächt sich. Und Kiel spielt das dann auch sauber aus. Der Ball kommt auf die rechte Außenbahn, Mühling spielt ihn scharf ins Zentrum und Dietz missrät die Rettungsaktion - Eigentor.
Paderborn - Hannover
72
Die Waage neigt sich immer weiter in Richtung Hannover. Seit dem Dreifachwechsel sind die Paderborner noch ohne einen einzigen Abschluss, die Gäste dagegen hatten schon deren vier. Wird noch ein langer Nachmittag für den FCP.
Düsseldorf - Regensburg
68
Noch knapp 25 Minuten sind zu spielen. Regensburg verteidigt den Zwei-Tore-Vorsprung sehr abgeklärt und mit Bedacht. Die Fortunen kommen kaum einmal in gefährliche Positionen am und im gegnerischen Strafraum. Erst ein Abschluss steht für Düsseldorf in der Statistik im zweiten Durchgang. Auf der anderen Seite erspielt sich der SSV Jahn - dank größerer Räume im Mittelfeld - doch die ein oder andere Konterchance, die nur noch besser ausgespielt werden muss.
Aue - Heidenheim
66
Verletzungsbedingt muss bei Aue Zolinski vom Spielfeld, Hochscheidt ersetzt ihn. Bei den Gästen kommen Schimmer und Schnatterer für Kerschbaumer und Kühlwetter.
Würzburg - Kiel
60
Antwerpen zieht seinen dritten Joker, der von Arminia Bielefeld gekommene Staude ist im Spiel. Lotric hat nach einer schwachen Leistung Feierabend.
Paderborn - Hannover
63
Neuzugang Terrazzino feiert seine Premiere an der Pader. Justvan geht vom Platz.
Paderborn - Hannover
62
Die drei Einwechslungen haben gefruchtet. Langsam geht die Initiative an die Gäste über. Ducksch bekommt den Ball in den Fuß gespielt. Er zieht an Hünemeier und Schönlau vorbei und hat dann die Lücke. Der Schuss aus 17 Metern geht hauchdünn links am Pfosten vorbei. Lebenszeichen.
Düsseldorf - Regensburg
61
Die Fortunen bejubeln das vermeintliche 1:2 durch Karaman, aber Vorbereiter Pledl stand beim Pass aus dem Mittelfeld im Abseits.
Würzburg - Kiel
56
Auch für den eingewechselten Nikolov hat es nur elf Minuten gedauert, ehe er sich die Gelbe Karte abgeholt hat. Da war der Ellenbogen in der Luft zu hoch. Alle Ellenbogen übersieht Jöllenbeck nämlich nicht.
Paderborn - Hannover
55
Ha, da sind die Wechsel der 96er, die angekündigt wurden. Und die erste Spielstunde ist tatsächlich noch nicht abgelaufen. Drei auf einen Schlag, das ist ein deutlicher Kommentar von der Seitenlinie: Bijol, Muroya und Sulejmani für Frantz, Schindler und Maina.
Düsseldorf - Regensburg
55
Die beste Chance für Düsseldorf in dieser Partie: Nach einer Linksflanke von Peterson kommt Pledl im Strafraum-Zentrum frei zum Kopfball aus etwa fünf Metern. Die Kugel fliegt aber genau auf Jahn-Keeper Meyer zu, der sie kurz vor der Linie fängt.
Aue - Heidenheim
54
Tooor! AUE - Heidenheim 1:0. Die alte Fußballweisheit wird wahr, wenn die einen ihre Chancen nicht nutzen, treffen die anderen. Und natürlich fällt der Treffer nach einem Standard. Die Heidenheimer werden hadern, weil der Freistoß aus ihrer Sicht fragwürdig war, der gegen Sessa ausgesprochen wurde. Aber hätten sie den Freistoß besser verteidigt, wären sie nie in diese Bredouille gekommen. Hereingabe von Riese von der linken Seite mit dem rechten Fuß, also zum Tor hin, und Calcutalua trifft per Kopf.
Paderborn - Hannover
49
Paderborn will mehr, allerdings wäre es auch seltsam zu schreiben, Paderborn will weniger. Starker Pass von Führich aus der Drehung durch die Abwehr hindurch zu Justvan, der aus spitzem Winkel den Abschluss sucht und knapp am langen Pfosten vorbeischießt.
Würzburg - Kiel
46
Fehlen uns noch die Halbzeitwechsel aus Würzburg. Ja, Plural, denn beide Trainer haben was umgestellt. Mees wird heute keine Gelb-Rote mehr sehen, dass weiß Ole Werner durch seinen Wechsel zu verhindern, Hauptmann ersetzt ihn. Bei den Kickers ersetzt Nikolov in der Sturmspitze Baumann.
Paderborn - Hannover
46
Das Spiel ist keine 20 Sekunden alt, da hat Paderborn die große Chance zum zweiten Treffer. Srbeny kann durch die Hälfte der Gäste spazieren. Der Stürmer lässt dann Falette ins Leere laufen, verfehlt dann aber von der Strafraumgrenze das Tor knapp rechts.
Aue - Heidenheim
46
Einen Wechsel gab es bei den Erzgebirglern. Der zentrale Mittelfeldspieler Gnjatic hat das Spielfeld verlassen, für ihn übernimmt Fandrich.
Paderborn - Hannover
46
Keine Wechsel gibt es bei den 96ern, aber da wird sicherlich noch was geschehen, bevor die 60. Minute abgelaufen ist.
Düsseldorf - Regensburg
46
Die Fortuna hat in der Offensive gewechselt, Peterson ist für Borello im Spiel, der das linke Mittelfeld bespielte.
 
46
Auf gehts in die zweiten 45 Minuten.
 
 
Verschaffen wir uns einen kurzen Überblick: Kiel ist auf bestem Wege, dem HSV die Tabellenspitze wieder abzujagen, Paderborn steht nach solider Vorstellung möglicherweise vor dem ersten Saisonsieg. Für die Fortuna kann man nur hoffen, dass sie die Partie gegen den Jahn wieder spannend machen können, allerdings hat der Jahn a) in dieser Saison erst einen Gegentreffer kassiert und b) Düsseldorf in der ersten Hälfte wenig gezeigt, das einen Umschwung erwarten lässt. Heidenheim mit leichten spielerischen Vorteilen im Erzgebirge, aber so lange die Gäste nicht treffen, bleibt die Partie eben offen. So einfach ist das.
 
45+x
Sämtliche Partien sind in der Halbzeitpause.
Aue - Heidenheim
45
Verletzungsbedingter Wechsel: Rizzuto schafft es nicht mehr in die Pause und humpelt nun endgültig vom Platz. Cacutalua kommt für ihn ins Spiel. Zwischenzeitlich war Rizzuto behandelt worden, aber jetzt ist endgültig Schluss. Auf einem Bein kann man nicht laufen.
Würzburg - Kiel
41
Und das Ding von Douglas gegen Dehm war dann praktisch der Führungstreffer. Rauhe Sitten im Süden, hätte Mark Twain das genannt.
Würzburg - Kiel
37
Immerhin nach Karten haben die Kickers mittlerweile ausgeglichen, Dietz hatte Meffert zum Opfer auserkoren.
Würzburg - Kiel
33
Wieder muss der Unparteiische in die Tasche greifen, denn Mees hat sich den Ball einfach unaufmerksam zu weit vorgelegt und Hägele böse umgetreten. Also doch noch Gelb für den Kieler, der theoretisch jetzt auch schon hätte zuschauen können.
Düsseldorf - Regensburg
33
Nach einem Solo von Sobottka, der rechts im Strafraum bis zur Grundlinie durchkommt, lenkt Nachreiner den Ball dann fast ins eigene Tor. Kurz vor der Linie aber steht Hein und verhindert das Eigentor. Glück für Regensburg in dieser Situation. Jetzt will die Fortuna sogar die eigenen Tore vom Gegner schießen lassen.
Aue - Heidenheim
30
Aus dem Erzgebirge haben wir noch nicht so viel gehört, das wird jetzt anders: Eine halbe Stunde ist gespielt. Aue hatte zu Beginn versucht, der Partie seinen Stempel aufzudrücken mit mitunter rustikalem Einsatz. Damit ließen sich die Gäste aus Heidenheim aber nicht aus dem Konzept bringen und so ist es der FCH, der hier leichte Vorteile hat und vor allem schon zu mehreren mitunter vielversprechenden Abschlüssen gekommen ist.
Paderborn - Hannover.
29
Srbeny foult Kaiser und sieht die erste Gelbe Karte der Party. Die Führung ist verdient. Paderborn hat die Abstimmungsschwierigkeiten in der Hannover-Defensive offengelegt und mit konsequentem Pressing nun zur Führung genutzt. Hannovers Offensive ist in etwas so ausgeprägt wie Trumps Hang zu wahren Aussagen.
 
 
Da wäre ja was los im Norden. Kiel, der HSV UND Hannover würden aufsteigen. Der Jahn könnte das noch verhindern.
Würzburg - Kiel
27
Antwerpen muss wohl verletzungsbedingt reagieren, für Ronstadt geht es nach dem Ellenbogentreffer von Mees nicht mehr weiter. Hemmerich ersetzt den Rechtsverteidiger. Wir erinnern uns. In besagter Szene, gab Jöllenbeck, der Doktor, nicht einmal einen Freistoß.
 
 
Durch die Führung von Kiel in Hannover ist übrigens die Tabelle wieder umgeswitcht, die Störche sind zurück an der Spitze, der Jahn ist inzwischen auf einem internationalen Startplatz. Ups, wait a minute.
Paderborn - Hannover
25
Tooor! PADERBORN - Hannover 1:0. Lassen Sie sich nie erzählen, Fußball sei ein Bewegungsspiel. Im Stand tanzt Dörfler seinen Gegenspieler auf der rechten Seite des Strafraums aus. Nach einem Ausfallschritt Richtung Zentrum schlenzt er den Ball dann in den linken Winkel. Faszinierend an der Szene war eigentlich, dass der Strafraum an sich komplett zugestellt war, aber sich wirklich niemand bewegte.
Würzburg - Kiel
22
Tooor! Würzburg - KIEL 0:1. Aus der eigenen Hälfte spielt Mühling einen sensationellen Diagonalball in die Spitze, im richtigen ist Lee eingestartet, nimmt den durchaus nicht leicht zu nehmenden Ball mit dem ersten Kontakt akrobatisch an, legt mit dem zweiten quer auf Serra, der locker einnicken kann.
Düsseldorf - Regensburg
20
Tooor! Düsseldorf - REGENSBURG 0:2. Langer Ball Hein die rechte Seite runter, St olz übernimmt, hängt Gegenspieler Siebert ab und läuft alleine aufs Tor zu, Kastenmeier steckt er den Ball durch die Hosenträger, selber schuld, wenn man beim Kicken Hosenträger trägt. Aber da gibt es halt keine Vorschriften. Noch mal für alle, AUFWACHEN Fortuna.
Paderborn - Hannover
17
Paderborn die Lücke in der Defensive der Gäste. Srbeny steckt für Ingelsson durch - eben scheiterte der aus sehr spitzem Winkel - doch diesmal steht er günstiger. Er bekommt den Ball an Esser vorbei, allerdings geht der Schuss auch am rechten Pfosten vorbei.
Würzburg - Kiel
14
Und der Einsatz des Ellenbogens von Mees gegen Ronstadt, unter normalen Umständen gibt das eigentlich auch eine Karte. Aber dann wäre der Zettel von Jöllenbeck nach kaum einer Viertelstunde fast schon voll.
Würzburg - Kiel
13
Geben wir zurück nach Würzburg. Dehm versucht es mit einem unauffälligen taktischen Foul gegen Feick. Denkste.
Düsseldorf - Regensburg
10
Erster Versuch einer Torannäherung bei der Fortua Hennings mit einem ziemlich willenlosen Kopfball, das kann er besser. Anders sieht es aus, als Karaman kurz darauf für Pledl auflegt, da muss Meyer sogar eingreifen. Und beim anschließenden Eckstoß durch Zimmer kommt Hartherz am langen Pfosten frei zum Kopfball, der Versuch fliegt allerdings ans Außennetz. Zentimeter um Zentimeter nähern sich die Gastgeber an.
Würzburg - Kiel
7
Die Kickers haben zunächst mehr vom Spiel, aber genauso viele Chancen bisher wie der ehemalige Tabellenführer. Ballbesitz schießt keine Tore.
Paderborn - Hannover
6
Zunächst haben die 96er Probleme damit, dass die Paderborner sie so früh anlaufen. Völlig neues Konzept, wie soll man sich darauf einstellen? So hapert es zunächst noch beim Spielaufbau.
Paderborn - Hannover
4
Zunächst haben die Paderborner Probleme damit, dass die 96er sie so früh anlaufen. Völlig neues Konzept, wie soll man sich darauf einstellen? So hapert es zunächst noch beim Spielaufbau.
 
 
Mit den Zuschauerzahlen haben wir uns noch gar nicht befasst. In Würzburg sind 2.600 zugelassen, in Düsseldorf ist Geisterkulisse, in Paderborn sind es 3.000 und in Aue 500.
Würzburg - Kiel
1
Heute der Tage der frühen Vögel, natürlich gut für späte Würmer. Lotric braucht bei seinem Ligadebüt keine Minute, um sich in die bunte Liste einzutragen. Bei dem Tempo, das heute vorgelegt wird, endet die erste Halbzeit noch vor der zweiten.
Düsseldorf - Regensburg
1
Tooor! Düsseldorf - REGENSBURG 0:1. Anstoß, Flanke Wekesser, Kopfball Albers, 24 Sekunden. Und jetzt alle, AUFSTEHEN, Fortuna.
 
1
Und schon gehts los. Vier Spiele laufen an der Stelle, an der eigentlich fünf Spiele laufen sollten.
Würzburg - Kiel
 
Zwar hat sich die Lage durch den auseinandergezogenen Spieltag mittlerweile etwas verändert, aber aus der Perspektive vor dem Spieltag ist es die Begegnung zwischen dem Schlusslicht, den Kickers, und dem Tabellenführer, den Störchen. Die Tickers zahlten kräftig Lehrgeld an den ersten Spieltagen, ein erstes Lebenszeichen war das 2:2 gegen Fürth am dritten Spieltag, die Steigerung ein 3:0 gegen die Eintracht beim Test in der Länderspielpause. Getestet haben übrigens auch die Kieler, das lief aber nicht so gut gegen den FC St. Pauli (0:1). Aber gabs ja auch keine Punkte zu holen. Mit einem Dreier könnten sich die Störche die Tabellenführung vom HSV zurückholen.
Aue - Heidenheim
 
Eine längere Pause hat die Mannschaft aus dem Erzgebirge hinter sich. Vor dem Länderspielbreak gab es ja bereits den Corona-bedingten Spielausfall gegen den HSV, ein Spiel, das im Laufe der nächsten Woche nachgeholt werden soll. Aue ist nach zwei Spielen noch ungeschlagen, die spielstarken Heidenheimer starteten mit einem Sieg gegen Braunschweig in die Saison, es folgte eine völlig überflüssige Niederlage bei St. Pauli, zuletzt gab es ein Remis gegen Paderborn. In der Länderspielpause testet man erfolgreich gegen Augsburg, die Partie blieb torlos.
Paderborn - Hannover
 
Angespannt ist auch die Lage beim FCP, und die gut gestarteten 96er sind in dieser Phase nicht gerade der am leichtesten zu bespielende Gegner. Auf die Offensivprobleme hat man bei Paderborn inzwischen reagiert, und den Ex-Darmstädter Marcel Heller nachverpflichtet. Dabei schienen die Schwächen bisher doch eher in der Defensiv zu liegen.
Düsseldorf - Regensburg
 
Der Jahn gehört zu den wenigen Teams im Unterhaus, die in dieser Saison noch nicht verloren haben. Da war die Pleite im Test während der Länderspielpause gegen Nürnberg (0:2) vielleicht ein guter Wachmacher. Vom schlechten Saisonstart des Gegners will man beim Jahn nichts wissen. Man erwarte, so Mittelfeldakteur Stolze, einen spielstarken Gegner, trotzdem wolle man auch gegen den Absteiger punkten und setzt vor allem auf das gute Umschaltspiel. Ein früher Treffer könnte helfen, die Fortunen stehen schon gehörig unter Druck.
vor Beginn
 
Gestern hat sich der HSV an Kiel und Hannover vorbeigeschoben, heute haben diese beiden Teams die Chance, sich wieder vor den großen Nordrivalen zu setzen. Außerdem sind die Absteiger aus Düsseldorf und Paderborn am Start.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 4. Spieltages.
Kommentar hinzufügen
*funktioniert nur mit aktiviertem Javascript!
Herzlich willkommen zur Diskussion rund um das Spiel! Sobald das Spiel läuft, können Sie hier über die Kommentar-Funktion Ihre Meinung loswerden. Viel Spaß dabei wünscht Ihr sportal.de-Team.