22.05. Ende
1. FC Nürnberg
Erzgebirge Aue
22.05. Ende
1. FC Heidenheim
SV Wehen Wiesbaden
23.05. Ende
Darmstadt 98
FC St. Pauli
23.05. Ende
SV Sandhausen
SSV Jahn Regensburg
23.05. Ende
VfL Osnabrück
Hannover 96
24.05. Ende
Hamburger SV
DSC Arminia Bielefeld
24.05. Ende
Holstein Kiel
VfB Stuttgart
24.05. Ende
Karlsruher SC
VfL Bochum
09.06. 18:30
SG Dynamo Dresden
SpVgg Gr. Fürth
LIVE-KOMMENTAR
Letzte Aktualisierung: 11:09:41
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Ende
 
Morgen natürlich auch das Supertopspiel HSV gegen Arminia, aber jetzt möchte ich Sie erst einmal einladen, mit mir eine Klasse höher zu klettern. Konferenz geht sofort los im Ticker nebenan!
Fazit
 
Ich lege mich fest, auch in 2020/2021 werden Darmstadt 98 und Hannover 96 die 2. Bundesliga zieren. Jahn Regensburg verbessert die Ausgangslage mit dem zweiten Remis nach der Coronapause weiter, jetzt sind die Oberpfälzer Zehnter vor St. Pauli. Am Millerntor wird es die Heimstärke richten müssen, diese allerdings lässt Sandhausen weiter vermissen, ebenso wie der in der Rückrunde weiterhin ganz schwache VfL Osnabrück. Das freut den KSC, der morgen gegen Bochum eine große Chance vorfindet, aber auch Dresden. Dynamo spielt zwar weiterhin nicht mit, aber die Konkurrenz bleibt netterweise in Reichweite.
Alle Spiele
90
Und jetzt auch in Darmstadt und Sandhausen.
Osnabrück-Hannover
90
An der Bremer Brücke ist schon Schluss.
Sandhausen-Regensburg
90
Drei Minuten Nachspielzeit!
Darmstadt-St.Pauli
90
Handspiel von Fabian Holland. Aber Diamantakos schießt vom Punkt ziemlich deutlich links vorbei, meine Herren!
Darmstadt-St.Pauli
89
Toooor! DARMSTADT 98 - FC St. Pauli 4:0. Spiele außerhalb der schönen Hansestadt sind nicht die Welt des FC St. Pauli. Victor Palsson trifft nach einer Ecke. Aber jetzt Elfer für die Gäste.
Sandhausen-Regensburg
88
Theoretisch, denn der Ball befindet sich durchweg in der Hälfte der Gäste.
Sandhausen-Regensburg
87
Das macht uns die Entscheidung einfach, nur in Sandhausen ist noch Spannung drin. Gelingt noch ein später Karnickelfangschlag? Regensburg hätte jedenfalls keinen Dreier verdient, aber jetzt ist alles offen.
Osnabrück-Hannover
85
Toooor! VfL Osnabrück - HANNOVER 96 2:4. Der Elfer zum Ausgleich hat Lila-Weiß das Genick gebrochen. Diesmal foult den schnellen Haraguchi zwar keiner mehr, aber so kann dieser auch mühelos durchmarschieren und die Entscheidung flach ins rechte Eck fixieren.
Sandhausen-Regensburg
84
Der Jahn weiterhin mit keinem Schuss auf das Tor, Besuschkow traf ja bei der besten Gelegenheit nur das Außennetz. Aber es zählt halt das 0:0 und nicht dass Sandhausen mittlerweile schon 15 Abschlüsse zu Buche stehen hat.
Osnabrück-Hannover
81
Toooor! VfL Osnabrück - HANNOVER 96 2:3. Weil jetzt auch der VfL viel zu passiv verteidigt, man kommt nicht in die Zweikämpfe, Weydandt bedient Ducksch, der das Leder zum Doppelpack unter die Latte zimmert. Spiel gedreht!
Darmstadt-St.Pauli
78
Toooor! DARMSTADT 98 - FC St. Pauli 3:0. Und zum dritten Mal freie Bahn für die Gastgeber, so kann man nicht verteidigen, auch nicht bei Rückstand. Marvin Mehlem ist diesmal der Nutznießer und macht den Deckel drauf. Aber auch in Osnabrück ist schon wieder was passiert ...
Darmstadt-St.Pauli
74
Toooor! DARMSTADT 98 - FC St. Pauli 2:0. Der SVD doppelt exakt zeitgleich die Führung! Yannick Stark wird nach Pass von Schnellhardt nicht angegriffen und zielt so unhaltbar für Himmelmann ins rechte Eck.
Osnabrück-Hannover
75
Toooor! VfL Osnabrück - HANNOVER 96 2:2. Wäre der offensiv so starke Amenyido nur vorne geblieben! Ducksch nimmt das Elfergeschenk an und drischt das Leder unhaltbar ins linke Eck.
Osnabrück-Hannover
74
Kleiner Schubser von Amenyido gegen Haraguchi, das reicht für einen Strafstoß! Eventuell hat er ihn aber zusätzlich auch noch an den Hacken erwischt beim Kreuzen.
Sandhausen-Regensburg
73
Sandhausen mittlerweile klar Chef im Ring, der Jahn kommt gar nicht mehr zu Abschlüssen. Aber hält eben das torlose Remis, mit dem man so gut leben könnte im Kampf um den Klassenerhalt.
Osnabrück-Hannover
69
Hübers muss nicht nur einstecken, er kann auch austeilen. Und sieht jetzt folgerichtig auch Gelb.
Osnabrück-Hannover
67
Lange nichts gehört von der Bremer Brücke. Das liegt daran, dass Hannover bei weitem nicht so schwungvoll auf den Rückstand reagiert wie zu Beginn der Partie. Gewechselt wird natürlich auch hier auf beiden Seiten, die interessanteste Personalie liefert uns Kenan Kocak mit Prib für Kaiser.
Sandhausen-Regensburg
64
Endlich mal wieder eine Großchance! Klingmann kommt im Regensburger Strafraum frei zum Schuss, aber Keeper Meyer reagiert klasse und kann parieren.
Darmstadt-St.Pauli
63
Kurzer Jubel bei Heller, aber das war nicht das 2:0, sondern abseits.
Darmstadt-St.Pauli
61
Der auffälligste Darmstädter war sicherlich Felix Platte, aber für ihn geht es nicht mehr weiter. Er wird durch Dursun ersetzt. Und St. Pauli präsentiert uns was ganz Neues, einen Vierfachwechsel. Da beschränke ich mich in der Konferenz auf die beiden neuen Stürmer Veerman und Diamantakos.
Sandhausen-Regensburg
57
Heute haben es aber die Trainer mit den Karten, nach Thioune wird jetzt auch SVS-Coach Koschinat mit der letzten Warnung bedacht. Allerdings wäre in einem leeren und leisen Stadion ein Verbannen auf die Tribüne auch kein großer Unterschied.
Sandhausen-Regensburg
53
Nun wird auch ein Sandhäuser verwarnt, Manuel Taffertshofer für ein überhartes Einsteigen gegen Sebastian Stolze.
Darmstadt-St.Pauli
53
Und jetzt eine erste Gelbe auch in dieser Partie, Buballa stoppt Heller an der Mittellinie mit sehr robusten Mitteln, das wird zurecht geahndet.
Darmstadt-St.Pauli
52
Keine Wechsel in Darmstadt, aber eine erste Chance nach Wiederanpfiff. Platte setzt einen direkten Freistoß aus großer Distanz drüber.
Sandhausen-Regensburg
51
Regensburgs Wekesser jubelt, aber das war abseits, wie auch vom VAR bestätigt. Und ich trage Ihnen schnell zwei Jahn-Wechsel aus der Pause nach. Besuschkow und Hein wurden durch Geipl und Saller ersetzt.
Osnabrück-Hannover
47
Tooor! VFL OSNABRÜCK - Hannover 96 2:1. Super Aktion von Etienne Amenyido! Der holte zu Beginn ja schon den Elfer raus, jetzt setzt er sich ganz stark durch und ballert aus 16 Metern mit links unhaltbar für Zieler ins Eck.
Alle Spiele
46
Weiter geht es, keine großartigen Verspätungen auf allen Plätzen.
Zwischenfazit
 
Drei sehr ausgeglichene Partien, dreimal 1:1 wäre absolut angemessen. Aber in Sandhausen sind noch keine Tore gefallen und St. Pauli konnte einige gute Ausgleichschancen nicht verwerten. So macht die Blitztabelle eigentlich nur den Lilien Spaß, denn diese grüßen von Rang 5. Aber auch aus Jahn-Sicht kann man mit dem Zwischenstand bestens leben.
Alle Spiele
45
Keine üppigen Nachspielzeiten allerorts, daher ist auch schon überall Pause. Aber in dieser Nachspielzeit hat mit Tim Knipping jetzt auch noch ein dritter Oberpfälzer Gelb gesehen.
Osnabrück-Hannover
45
Ceesay räumt Ball und Hübers ab, der Osnabrücker verweist auf den Ballkontakt, aber da kann man trotzdem Gelb geben. Was Schiedsrichter Sven Jablonski auch tut.
Sandhausen-Regensburg
41
Tut sich noch was vor der Pause im BWT-Stadion am Hardtwald? Wenn, dann eher für den jetzt dominanten SVS. Linsmayers Direktabnahme wird von Okoroji bärenstark geblockt, den Nachschuss versemmelt Klingmann.
Darmstadt-St.Pauli
38
Gyökeres steht erst im Abseits, greift aber nicht ins Spielgeschehen ein. Kommt dann aber mit Ballglück doch an das Leder, neue Spielsituation, er kann links im Strafraum das lange Eck anvisieren. Flugeinlage und Glanztat von Schuhen.
Osnabrück-Hannover
35
VfL-Trainer Thioune erhält wegen Meckerns die Gelbe Karte. Zuvor forderten seine Mannen erfolglos einen zweiten Elfmeter nach einem vermeintlichen Foul an Ceesay.
Osnabrück-Hannover
33
Ecke VfL, Hannovers Abwehr hat die Lufthoheit. Insgesamt eine sehr ausgeglichene Partie, der Zwischenstand von 1:1 geht voll in Ordnung.
Darmstadt-St.Pauli
30
Geht gut hin und her, St. Pauli drängt durchaus vielversprechend auf den Ausgleich, das bringt aber auch Konterchancen für die Gastgeber. Felix Platte vergibt eine, auf der Gegenseite Ryo Miyaichi mal nicht als Vorbereiter, er bugsiert eine Knoll-Flanke links am Ziel vorbei.
Sandhausen-Regensburg
27
Eigentlich hatte der Jahn in den letzten Minuten eher das Nachsehen, aber jetzt schnuppert Max Besuschkow mit einem direkten Freistoß aus 25 Metern am Torjubel. Der Ball schlägt ein - aber nur im Außennetz.
Osnabrück-Hannover
24
Heyer sieht für ein Foul an Guidetti gleich die nächste Gelbe Karte des Nachmittags.
Sandhausen-Regensburg
22
Und jetzt sind schon zwei Regensburger vorbelastet, Besuschkow sieht nach überhartem Einsteigen gegen Paqarada die Gelbe Karte.
Sandhausen-Regensburg
21
Erstmals Gelb, Hein mit rüdem Einsteigen gegen Biada halblinks vor dem eigenen Tor, da gibt es keine Diskussion.
Darmstadt-St.Pauli
20
Bei St. Pauli wirbelt Miyaichi jetzt ganz ordentlich. Und zu Chancen kommen die Gäste jetzt auch, Benatelli findet die Lücke nicht, Gyökeres scheitert an Schuhen.
Osnabrück-Hannover
19
Osnabrück hat das Eigentor nicht groß geschockt, man versucht an die Leistung der ersten Minuten anzuknüpfen. Heyer probiert es aus der zweiten Reihe, gut angetragener Schuss, aber Zieler muss nicht eingreifen.
Sandhausen-Regensburg
15
Der Jahn wird stärker, aktuell hat sich das Spielgeschehen in die Sandhäuser Hälfte verlagert. Aber richtig gefährliche Strafraumszenen fehlen noch.
Osnabrück-Hannover
11
Toooor! VfL Osnabrück - HANNOVER 96 1:1. Und schon gleichen die Hannoveraner aus. Gute Freistoßflanke von Kaiser, aber Osnabrücks Abwehr macht alles falsch. Der erste Rote kommt nicht an den Ball, der zweite trifft diesen nicht richtig. Egal, denn van Aken fälscht das Leder unhaltbar für Kühn ins eigene Netz ab.
Sandhausen-Regensburg
8
Auch hier ein munterer Beginn, Makridis hatte die erste Chance für den Jahn, aber beim ihm fehlte genauso wie bei Scheu auf der Gegenseite kurz danach noch die Zielgenauigkeit.
Darmstadt-St.Pauli
7
Tooor! DARMSTADT 98 - FC St. Pauli 1:0. Und auch ein paar 100 km südlich jubeln die Gastgeber. Weil St. Paulis Abwehr sich eher orientierungslos präsentiert und Palsson grundlos das Leder vorlegt. Der hat den Überblick, Mathias Honsak vollstreckt die Vorlage mühelos.
Osnabrück-Hannover
6
Tooor! VFL OSNABRÜCK - Hannover 96 1:0. Ungeschickt von Kaiser, der Amenyido an der Strafraumgrenze in die Hacken läuft, das gibt Strafstoß, auch wenn weit und breit keine Torgefahr in Sicht war. Assan Ceesay trifft vom Punkt flach ins rechte Eck, auch wenn Zieler den Braten gerochen hat.
Osnabrück-Hannover
5
Elfmeter für den VfL!
Osnabrück-Hannover
4
Linton Maina hat den Arm im Gesicht von Agu, kommt aber ohne Karte davon.
Alle Spiele
1
Der Ball rollt in allen drei Stadien.
Osnabrück-Hannover
 
Das geht als Derby durch, das natürlich unter normalen Umständen auch restlos ausverkauft wäre. Und Fußballtraditionalisten schnalzen natürlich bei dieser Begegnung mit der Zunge, aber die aktuelle Lage sieht weit trister aus. Lila-Weiß reiht sich bei den zahlreichen Rückrundenversagern ein, mit null Siegen und vier Remis ist man sogar abgeschlagen Letzter in dieser Kategorie. Die Roten aus der Landeshauptstadt Niedersachsens liefern eigentlich auch eine Saison des Grauens ab, schafften aber in den letzten zwei Runden vor der Coronapause mit zwei klaren Siegen gegen Kiel und in Nürnberg die Trendwende. Und man hat das Nachholspiel gegen Dresden in der Hinterhand, sprich, da wäre hier und heute auch ein ganz großer Schritt in Richtung Klassenerhalt möglich.
Sandhausen-Regensburg
 
Sandhausen wurde gestern vom SVWW nicht überholt und rangiert damit weiter knapp über dem Strich. Vier Punkte hinter dem Jahn, das ist der noch desolateren Rückrunde der Sandhäuser geschuldet. Der letzte Heimsieg gelang Anfang Dezember gegen Stuttgart, im Kalenderjahr 2020 gelang nur ein weiterer Dreier, das war gleich zum Rückrundenauftakt in Osnabrück. Und der Jahn? Der gewann dieses Jahr immerhin zweimal, jeweils 1:0 zuhause gegen Hannover und Wehen Wiesbaden. Das 2:2 zuletzt gegen Kiel war aber mit dem Foulelfmeter zum Ausgleich in der Nachspielzeit ein gefühlter Dreier, heute könnte man sicherlich mit einem weiteren Remis weit besser leben als die Gastgeber.
Darmstadt-St.Pauli
 
Durch die Bank Mittelfeldduelle bringt uns der heutige frühe Nachmittag. Keines der sechs Teams kann wohl noch oben anklopfen, dafür sind sie alle längst noch nicht dem Abstiegskampf enteilt. Die Lilien allerdings könnten mit einem Heimdreier die kommende Saison in gleicher Spielklasse planen, allerdings sprechen die bisher lediglich vier Siege bei 13 Partien am Böllenfalltor dagegen. Die Kiezkicker, derzeit zwei Ränge und drei Punkte hinter Darmstadt, sind allerdings auswärts so ziemlich das schwächste Team der Liga, der einzige Erfolg im Derby beim HSV dürfte eher ein origineller Ausreißer gewesen sein.
Der Spieltag
 
Trotz Corona sind wir zurück im Fußballalltag, Runde 27 lässt nun auch schon stark an das Saisonende in fünf Wochen denken. Dresden macht weiterhin nicht mit, aber gestern gab es bereits zwei Partien, die aus Sicht der Sachsen durchaus interessant waren. Denn Nürnberg gelang gegen Aue nur ein 1:1-Remis, der SVWW ging bei der 0:1-Pleite in Heidenheim gänzlich leer aus. Im Keller rückt also alles noch näher zusammen, oben ist der FCH als Vierter jetzt wieder nur mehr einen Punkt an Stuttgart und dem HSV dran.
vor Beginn
 
Herzlich willkommen in der 2. Bundesliga zur Konferenz des 27. Spieltages.
Ticker-Kommentator: Mario Balda
Kommentar hinzufügen
*funktioniert nur mit aktiviertem Javascript!
Herzlich willkommen zur Diskussion rund um das Spiel! Sobald das Spiel läuft, können Sie hier über die Kommentar-Funktion Ihre Meinung loswerden. Viel Spaß dabei wünscht Ihr sportal.de-Team.